Herzlich Willkommen am THG Nördlingen!

Naturwissenschaftlich-technologisches, sprachliches und wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium


UNESCO-Projekt-Schule

Eingangsbereich

Ein Friday for Future für 95 Abiturienten des THG Nördlingen

Eine von Greta Thunbergs starken Äußerungen ist: „Alles muss sich ändern – und zwar jetzt!“ Diese Aussage trifft auch auf die 95 Schülerinnen und Schüler des THG zu, die am Freitag in einer feierlichen Verabschiedung in der Hermann-Kessler-Halle zu neuen, veränderten Horizonten entlassen wurden.

Eltern, Geschwister, Großeltern, Freunde und Weggefährten waren gekommen, um den Abiturienten zuzujubeln und mit ihnen zu feiern. Auch die Kursleiter der Schülerinnen und Schüler hatten sich unter das Publikum gemischt. Schulleiter Robert Böse nahm in seiner Festrede das diesjährige Abimotto „SemipermeABIlität – nur die Besten kommen durch“ zum Anlass, um über die Verantwortung der Abiturientinnen und Abiturienten zu reflektieren. Zur Reife eines Absolventen gehört auch, so der Schulleiter, positive und negative Erfahrungen gleichermaßen zu überdenken und zu verarbeiten. Ein wichtiger Punkt ist dazu die Fähigkeit, Entscheidungen sinnvoll zu treffen. Kriterien abzuwägen, eigene Maßstäbe zu entwickeln und nicht nur die eigene Person, sondern auch das Wohl der Allgemeinheit im Blick zu behalten, sind wichtige Kompetenzen, die die Abiturienten nun hinsichtlich von beispielsweise Wahrung der Demokratie oder dem Klimaschutz ausbauen und stärken müssen. OStD Böse appellierte in seiner Rede auch an den Einsatz der Vernunft und verwies darauf, wie erfolgreich die junge Generation mit ihren Protesten bei Fridays for Future für ein Ziel zusammenhält. Das Engagement der Schülerinnen und Schüler zeigt, wie wichtig es ist, Verantwortung für sich, aber auch für die Werte der Freiheit und des Miteinanders zu übernehmen. Zum Abschluss seiner Rede gab der Schuleiter seinen Ex-Schülern die besten Wünsche für die Zukunft mit und bestärkte sie darin, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Auch die anderen Festredner ermunterten zu Verantwortung, Vertrauen in eigene Fähigkeiten und zum Mut, sich selbst auszuprobieren.

Im Anschluss an die Festreden folgte die Übergabe der Abiturzeugnisse. Das THG kann dieses Jahr eine stolze Bilanz vorweisen: Der Gesamtnotenschnitt liegt mit 2,19 über dem Bayernschnitt mit 2,29. Bei insgesamt 95 bestandenen Abiturprüfungen haben 31 Absolventen einen Schnitt zwischen 1,0 und 1,9 erreicht, weitere 53 haben mit der 2 vor dem Komma abgeschnitten. Die bestmögliche Abiturnote von 1,0 erreichte Lisa Fischer. Auch aus der Einführungsklasse 10E haben 13 von ehemals 17 Mitgliedern das Abitur erfolgreich absolviert.

Die Abiturienten Lisa Fischer und Hannes Gottwald ließen in ihrer Abiturrede schließlich die eigene Schulzeit Revue passieren. Großer Jubel brandete unter den Abiturienten auf, als der Kollegstufenbetreuerin StDin Ruth Hubel gedankt wurde, die diesen seit der 10. Klasse mit Rat und Tat stets unterstützend zur Seite gestanden war.

Von Elternbeirat, Freundeskreisen, der Stadt Nördlingen, wissenschaftlichen Gesellschaften und Unternehmen der Region waren wieder zahlreiche Preise gestiftet worden, um ausgewählte Schüler für hervorragende Leistungen zu belohnen. Eine genaue Übersicht ist der Infobox zu entnehmen.

Bevor die 95 THGler nun ausgehend von ihrem ganz persönlichen Friday for Future „alles und zwar jetzt“ ändern und ein Studium, eine Lehre, ein Auslandsjahr, ein FSJ oder eine Auszeit in Angriff nehmen, fand am Freitagabend noch der Abiball in der Hermann-Kessler-Halle statt, bei dem bis spät in die Nacht gefeiert wurde.

Auszeichnungen und Preise im Abitur 2019 am THG

Langjähriges Engagement in der SMV bzw. als Schülersprecher Lisa Fischer und Franka Hermann
Bester Abiturschnitt Lisa Fischer
Beste Abiturprüfung Carolin Kleibl
Fach Chemie Hannes Keiling, Wolfgang Schönherr und Dat Truong
Fach Deutsch Louisa Fellner
Fach Englisch Lisa Marie Fackler
Fach Französisch Selina Voigt
Fach Latein Deborah Pfanz
Fach Mathematik Wolfgang Schönherr
Fach Physik Jasmin Engelbrecht
Fach Wirtschaft Felix Schulz