Ehrung der besten Schülerinnen und Schüler am Theodor-Heuss-Gymnasium

Das Schuljahr 2019/20 war sicherlich in vielerlei Hinsicht ein besonderes Schuljahr, das Schüler und Lehrer vor gewissen Herausforderungen gestellt hat. Doch auch heuer gab es in allen Jahrgangsstufen Schülerinnen und Schüler, die durch ihre herausragenden Leistungen aufgefallen waren. Mit einer Urkunde sowie einem Gutschein, gespendet vom Freundeskreis des Theodor-Heuss-Gymnasiums, wurden diese am letzten Schultag ausgezeichnet. In der fünften Jahrgangsstufe waren dies Laura Diethei, Malou Linder und Hannah Braun, in den sechsten Klassen Helena Bhattacharyya, Luisa Cadau, Anna Fischer und Emma Lippenberger. Die besten Siebtklässer waren Mara Weeß, Robin Steinmeyer sowie Sarah Nebrich; in der achten Jahrgangsstufe wurden Amelie Diethei, Antonia Schnehle, Jonas Käser und Claudia Bruglachner ausgezeichnet. In der neunten Jahrgangsstufe erhielten Paula Meißler, Michael Blaser und Nadine Steinheber einen Preis, in der zehnten Lotte Boettger, Annika Schaich, Laura Wanner sowie Kathrin Merz. In der Q11 waren Sophia Stiller, Hannah Meißler und Marlene Eberhardt die Schülerinnen mit den besten schulischen Leistungen.

Erster Landespreis für Franziska Eßmann und Anna Fischer

Josef Guido Emil Squindo ist der Namensgeber der Squindostraße; auch ein kleines Denkmal von ihm steht dort. Doch wer war eigentlich Squindo?

Das fragten sich auch die beiden Sechstklässlerinnen des Theodor-Heuss-Gymnasiums Nördlingen, Franziska Essmann und Anna Fischer, im Rahmen des Schülerlandeswettbewerbs Erinnerungszeichen 2019/20 zum Thema „Der Geschichte ein Gesicht geben“ des Bayerischen Staatsministeriums Unterricht und Kultus.

Impressionen einer einmaligen Abiturfeier

Umfrage zur Mediennutzung bei Jugendlichen

Im Rahmen des Sozialkundeunterrichts hat die Klasse 9c des Theodor-Heuss-Gymnasiums eine Umfrage zum Thema 'Mediennutzung bei Jugendlichen' gestartet. Mit viel Engagement und Eigeninitiative wurden Fragen entwickelt, die auf freiwilliger Basis von den 9. und 10. Klassen der Schule beantwortet werden konnten und im Anschluss vom Kurs analysiert und ausgewertet wurden. Durch das Projekt wurde sowohl eine Sensibilisierung für einen reflektierten Umgang mit Medien geschaffen wie auch ein Einblick in das methodische Vorgehen und die Analyse von Statistiken ermöglicht.

Unesco Aktionen

Unser Schüler Vincent hat sich in der Coronazeit ein paar Gedanken über die Schule und die UNESCO Aktionen gemacht und seine Ergebnisse in einem kleinen Video pfiffig präsentiert. Viel Spaß beim Anschauen!

Abiturbeginn

Am Theodor-Heuss-Gymnasium begannen wie in ganz Bayern am vergangenen Mittwoch die Abiturprüfungen mit dem Fach Deutsch. Für die insgesamt 104 Schülerinnen und Schüler – darunter auch ein externer Bewerber – standen unter anderem ein Eichendorff-Gedicht im Vergleich zu einem Kurzprosatext von Franz Kafka, ein Dramenausschnitt von Arthur Schnitzler und ein Romananfang von Daniel Kehlmann zur Auswahl. In diesem Jahr finden die Prüfungen zum ersten Mal seit Beginn der Sanierung wieder im Schulgebäude selbst statt, nicht wie in den vergangenen Jahren in der Turnhalle über dem Hallenbad. Die Abiturienten sind dabei auf elf Räume im gesamten Schulhaus verteilt, so dass sich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln maximal zwölf Prüflinge in einem Raum befinden. Nächste Woche stehen am Dienstag, dem 26. Mai 2020, die Prüfungen in Mathematik und am Freitag, 29. Mai 2020, im dritten Abiturfach an. Ab Mitte Juni gilt es, die Colloquien, die mündlichen Abiturprüfungen, zu absolvieren.