Abiturbeginn in Bayern

Wie in ganz Bayern hat auch am Theodor-Heuss-Gymnasium Nördlingen das Abitur mit der Deutschprüfung begonnen. Diese wurde für die insgesamt 97 Schülerinnen und Schüler in der Hermann-Keßler-Halle abgehalten. Dort konnten die Abiturienten unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln entsprechend platziert werden; nachdem alle ihre Plätze eingenommen hatten, wurde zudem die Trennwand in der Mitte der Halle heruntergelassen.

In einer Prüfungszeit von insgesamt 345 Minuten mussten die Schüler eine Aufgabe bearbeiten. Kommende Woche stehen am Dienstag, 18. Mai 2021, noch die Abiturprüfung in Mathematik und am Freitag, 21. Mai 2021, im dritten Abiturfach an. Nach den Pfingstferien sind die mündlichen Prüfungen zu absolvieren.

Nachruf

Zu Beginn der diesjährigen Osterferien verstarb nach langer und schwerer Krankheit Frau Christine Götz, Oberstudienrätin am Theodor-Heuss-Gymnasium für die Fächer Deutsch, Englisch und Geschichte.

Geboren und aufgewachsen in Nördlingen, besuchte sie das THG bereits als Schülerin und legte dort 1990 ihr Abitur ab. Sie begann ihr Studium in München, wechselte später an die Universität Augsburg und legte dort ihr Staatsexamen ab. Nach dem Referendariat begann sie ihre berufliche Laufbahn am Oettinger Albrecht-Ernst-Gymnasium und blieb dort bis zu ihrem Wechsel an das Nördlinger Gymnasium im Jahr 2015.

Frau Götz war eine Lehrerin, die von ihrem Beruf und der Bedeutung ihrer Fächer zutiefst überzeugt war. Neben der Vermittlung von geforderten Wissensinhalten ging es ihr in besonderem Maß auch um die Weitergabe von Werten und Haltungen, mit denen sie die Charakterbildung ihrer Schülerinnen und Schüler unterstützte und sie zu kritischen und verantwortungsbewussten Menschen erziehen wollte. Sprache, Literatur und das Verständnis für historische Zusammenhänge bildeten für sie dabei ein unverzichtbares Fundament. Einen gewichtigen Schwerpunkt ihrer Arbeit legte sie in diesem Zusammenhang auf das  bundesweite Projekt „Jugend debattiert“, bei dem sie als kompetente Referentin und gefragte Ausbilderin nicht nur an ihren eigenen Schulen, sondern auch an verschiedenen anderen in Schwaben sowie als Jurorin auf Landes- und Bundesebene tätig war.

Ihre offene, tolerante, positive und begeisterungsfähige Art, ihr pädagogisch konsequentes Handeln, ihre Teamfähigkeit und ihre selbstlose Bereitschaft zur kollegialen und kooperativen Zusammenarbeit zeichneten sie in all ihren Berufsjahren aus. Ihre schwere Krankheit und alle damit verbundenen Belastungen und Einschränkungen ertrug sie mit bewundernswerter Kraft, gestärkt durch ihren tiefen Glauben. Bis kurz vor ihrem Tod ging sie pflichtbewusst ihrer Arbeit nach leistete ihren „Dienst“, wie sie es sicherlich in ihrem Innersten wahrnahm.

Das Theodor-Heuss-Gymnasium trauert um eine Lehrerin, die ihren Beruf geliebt und für ihn gelebt hat, um eine hilfsbereite und zugewandte Kollegin, um eine hochgeschätzte Persönlichkeit und einen unvergesslichen Menschen.

THG schafft Sprung in deutschlandweite UNESCO-Broschüre

Zum Holocaust-Gedenktag 2020 organisierten die Schülerinnen und Schüler des W-Seminars Geschichte 2019/2021 eine öffentliche Gedenkfeier in der Stadtbibliothek Nördlingen. In der damals gut besuchten Veranstaltung, die neben dem Team der Stadtbibliothek auch von Bücher Lehmann, der Stadt Nördlingen und der Synagoge Hainsfarth unterstützt wurde, erinnerten die Teilnehmer des Seminars „Verfolgt und ermordet – die Geschichte des Antisemitismus“ an Schicksale jüdischer Kinder während des Nationalsozialismus. Umrahmt wurde ihre Lesung von einem Streichensemble des THG unter der Leitung von Andreas Nagl.

Vor kurzer Zeit ist das Seminar mit der Abgabe der jeweiligen Seminararbeiten und der Abschlusspräsentationen zu Ende gegangen. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich mit vielen unterschiedlichen Themen rund um antisemitische Ressentiments und Vorfälle im Laufe der letzten 150 Jahre beschäftigt. Zwei Teilnehmer haben dabei sogar mit der begehrten Höchstpunktzahl abschließen können.

Eine besondere Auszeichnung wurde den Seminarteilnehmern und ihrer Lehrerin Simone Röck nun durch die UNESCO zuteil. Als UNESCO-Projektschule reichte das Theodor-Heuss-Gymnasium im letzten Jahr unter anderem die Durchführung des Gedenkabends als Projekt bei der Bundeskoordination der UNESCO-Projektschulen ein. Diese zeigte sich davon begeistert und wird die Gedenkfeier nun in die bundesweite UNESCO-Broschüre zur Demokratiebildung einarbeiten. Die W-Seminar Geschichte und die gesamte Schulfamilie des THG freuen sich über diese Würdigung.

 

 

Übertritt in die 5. Jahrgangsstufe

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen,

sehr verehrte Eltern der Viertklässler aus Stadt und Land,

unsere Informationsveranstaltung zum Übertritt ans THG Nördlingen hat dieses Jahr in digitaler Form stattgefunden, und zwar am Freitag, den 19. März 2021 um 19.00 Uhr.

Damit Sie und ihr euch auch im Anschluss einen Überblick über die Ausstattung und Angebote unserer Schule verschaffen können, haben wir im Folgenden verschiedene Informationen und Videos bereitgestellt.

 

Begrüßungsschreiben des Schulleiters Unser pädagogisches Konzept
Sprachenfolgen und Ausbildungsrichtungen am THG Unterstützung für unser Jüngsten und individuelle Förderung
Unsere IT-Ausstattung und unsere digitale Lernplattform Informationen zur Offenen Ganztagesschule am THG
Ein Film unserer Schülerinnen und Schüler im Homeschooling Wahlunterrichte für unsere Unterstufenschüler
Drohnenflug durch die neu renovierten Gänge Schullandheim und Kanutour am THG

 

Eine gute Entscheidung und herzlich willkommen am THG!

Und hier finden Sie, liebe Eltern, Informationen zur Anmeldung: Online oder vor Ort im THG.

 

Wer ist Herbert Weissbacher?

Na interessiert? Dann probier doch mal diesen kleinen Learningsnack über Herbert Weissbacher.

Oder als QR-Code fürs Smartphone:

Pasta, Pizza und Risotto im Distanzunterricht

Es ist Montag, 11.05 Uhr; die fünfte Schulstunde beginnt. Auf dem Stundenplan steht Italienisch. Doch statt Stift und Papier haben die Schülerinnen und Schüler der 10 E des Theodor-Heuss-Gymnasiums Nördlingen Küchenmesser, Kochlöffel, Töpfe und verschiedene andere Kochutensilien bereit gelegt. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Beate Eger widmen sie sich an diesem Tag der cucina italiana, der italienischen Küche. Als Hausaufgabe haben sie die Zutaten für ein risotto con rucola e noci, also ein Risotto mit Rucola und Nüssen, eingekauft. Per Videokonferenz leitet die Lehrkraft die Klasse in ihrer Küche an.