Abwechslungsreiche Lesungen am THG

Im Rahmen des 3. Rieser Lesesommers waren zwischen dem 20. und 22. Juni gleich drei Schriftsteller zu Besuch am THG, um aus ihren jeweiligen Büchern zu lesen. Die renommierte Kinder- und Jugendbuchautorin Katja Brandis begeisterte die Schülerinnen und Schüler der 5ten und 6ten Jahrgangsstufen in zwei Lesungen aus ihrem Bestseller „Woodwalkers“. Genauso spannend wie die vorgetragenen Passagen aus dem Buch erzählte die Schriftstellerin dabei von der Entstehung des Buches und den Ideen dazu. Mit einem Abschlussquiz, bei dem Anhänger der „Woodwalkers“ als Preise verteilt wurden, sowie einer Autogrammstunde rundete Frau Brandis ihre Lesungen vor einem begeisterten Publikum ab.

Der Leipziger Schriftsteller Johannes Herwig kam mit seinem Erstlingswerk „Bis die Sterne zittern“ für die achten Klassen zu zwei Lesungen ans THG. Das frisch prämierte Werk behandelt den jugendlichen Widerstand im dritten Reich unter den „Leipziger Meuten“ und dem Autor gelang es mit seinem Werk auch in der der Lesung, eine schwierige Thematik schülernah und aufschlussreich zu vermitteln.
Der Lesesommer am THG wurde mit dem aus dem Ries stammenden Berliner Verleger und Schriftsteller Jürgen Volk abgerundet, der den 7ten Klassen vor allem die Arbeit des Verlagswesens erläuterte. Anschaulich und mit spielerischen Einlagen wie einem Buchcasting wurde dieser im Literaturbetrieb oft zu wenig beachtete Arbeitsbereich dargestellt. Mit Unterstützung des Börsenvereins des deutschen Buchhandels wurde den Schülern eine ganze Reihe an Buchpräsenten gemacht und so ein gelungener Schlusspunkt des Rieser Lesesommers gesetzt.