Die Schülerlesebücherei

Bild der Schülerlesebücherei

„Bibliotheken sind die geistigen Tankstellen der Nation." – Helmut Schmidt

Bereits im zweiten Schuljahr zeigen sich die Schülerlesebücherei und die Schulbibliothek im provisorischen Gewand, das der Generalsanierung geschuldet ist. Dennoch haben sich bei den Unter- und
Mittelstufenschülern die beiden Bibliotheken einen festen Platz in der Pause erobern können. Auch in der Mittagspause am Montag, Dienstag, Mittwoch und am Donnerstag (7. Stunde) ist geöffnet und so wird allen eine Möglichkeit zum Abschalten vom Schulalltag bzw. vom Trubel auf dem Pausenhof geboten. Die Lese- und Schmökerecken mit den Sitzsäcken und Sofas laden dazu ein!

Bei mehr als 3000 Büchern, sortiert nach Unter- und Mittelstufenbüchern, sowie nach Sachbüchern und fremdsprachiger Literatur, fällt die Wahl nicht leicht, das Passende zu finden. Doch genau dazu eignen sich die Pausen bestens, um einfach einmal hineinzuschmökern und so vielleicht auch ein fachspezifisches Exemplar für sich zu entdecken, das man mit nach Hause nehmen und für bis zu vier
Wochen kostenlos ausleihen kann. Dasselbe gilt auch für die fortlaufend erscheinenden Zeitschriften aus den einzelnen Fachbereichen, die ebenfalls bis zu vier Wochen entliehen werden können und sicherlich das eine oder andere Referat vorbereiten hilft. Aber auch die aktuelle Kinder- und Jugendbuchliteratur ist vertreten. Ob Klassiker wie Asterix oder neuere Erscheinungen wie Greg's Tagebücher oder Warrior Cats: für jeden Geschmack ist etwas dabei! Frau Schmidt und Herr StR Abele helfen gern bei der Auswahl und führen die Ausleihe am PC durch. Schließlich stehen den Schülerinnen und Schülern moderne Computerarbeitsplätze zur Verfügung sowie ein Kopierer, über den die erarbeiteten Ergebnisse ausgedruckt werden können. Auch wenn die Bausituation den Platz der Bibliothek sehr einschränkt und nur eine Auswahl an Titeln vorhanden ist, kann man doch mit Fug und Recht behaupten, dass die wichtigsten Aufgaben einer Schulbibliothek bis hin zum Abitur erfüllt werden können. Bei weitergehenden Wünschen ist dank des Kooperationsvertrags mit der Stadtbibliothek Nördlingen jedem Schüler die Möglichkeit gegeben, jeden erdenklichen Titel per Fernleihe bestellen zu können, so dass profunden Recherchen kein Hindernis im Weg steht!

Für alle bisher geleistete Arbeit und Unterstützung, angefangen bei ehrenamtlich engagierten Schülern, den Mitarbeiterinnen Frau Nebrich und Frau Schmidt über die P-Seminare der vergangenen Jahre, bis zu den zahlreichen Buchspenden seitens Eltern und KollegInnen sowie allen Freunden und Freundinnen der Schulbibliotheken des THG, sei an dieser Stelle sehr herzlich gedankt! Ein ganz besonderer Dank gilt für die geduldige und äußerst wertvolle Unterstützung Frau Kathrin Häffner, der Leiterin der Stadtbibliothek Nördlingen sowie Herrn StD Jürgen Horzella für die unersetzliche Hilfe in technischen bzw. digitalen Fragen!

StR Thomas Abele

Betreuer der Schülerlesebücherei und der Schulbibliothek